Skip to content

Instantly share code, notes, and snippets.

Embed
What would you like to do?
Apple Datenschutzrichtlinie
Aktualisiert am Montag, 1. Juni 2021
Die Apple Datenschutzrichtlinie beschreibt, wie Apple Ihre personenbezogenen Daten erfasst, verwendet und weitergibt.
Zusätzlich zu dieser Datenschutzrichtlinie haben wir Datenschutzinformationen auch in unsere Produkte und bestimmte Funktionen eingebettet, die Ihre Zustimmung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten benötigen. Diese produktspezifischen Informationen werden von unserem Datenschutzsymbol begleitet.
Sie erhalten die Gelegenheit, diese produktspezifischen Informationen zu prüfen, bevor Sie diese Funktionen nutzen. Sie können diese Informationen auch jederzeit einsehen, entweder in den Einstellungen für diese Funktionen und/oder online unter apple.com/de/legal/privacy.
Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, um sich mit unseren Praktiken zum Schutz der Persönlichkeitsrechte vertraut zu machen, die über die unten stehenden Überschriften verfügbar sind, und kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen dazu haben.
Eine Kopie dieser Datenschutzrichtlinie herunterladen
Apple Health Study Apps – Datenschutzrichtlinie
Was sind personenbezogene Daten bei Apple?
Wir bei Apple glauben fest an die grundlegenden Datenschutzrechte – und dass diese Grundrechte nicht davon abhängen sollten, wo Sie auf der Welt leben. Aus diesem Grund behandeln wir alle Daten, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen oder die von Apple mit dieser Person verknüpft oder verknüpfbar sind, als „personenbezogene Daten“, unabhängig davon, wo die Person lebt. Das bedeutet, dass Daten, die Sie direkt identifizieren – wie z. B. Ihr Name –, als auch Daten, die Sie nicht direkt identifizieren, die aber zu Ihrer Identifizierung verwendet werden können – wie z. B. die Seriennummer Ihres Geräts – personenbezogene Daten sind. Zusammengefasste Daten gelten im Sinne dieser Datenschutzrichtlinie als nicht personenbezogene Daten.
Diese Datenschutzrichtlinie beschreibt, wie Apple oder ein Apple Partnerunternehmen mit personenbezogenen Daten umgeht, unabhängig davon, ob Sie mit uns auf unseren Websites, über Apple Apps (wie Apple Music oder Wallet) oder persönlich (auch telefonisch oder beim Besuch unserer Stores) interagieren. Apple kann auch Links zu Drittanbietern auf unseren Diensten oder Apps von Drittanbietern zum Download in unserem App Store zur Verfügung stellen. Die Apple Datenschutzrichtlinie gilt nicht dafür, wie Drittanbieter personenbezogene Daten definieren oder verwenden. Wir empfehlen Ihnen, die Datenschutzrichtlinien von Drittanbietern zu lesen und sich mit Ihren Datenschutzrechten vertraut zu machen, bevor Sie mit ihnen interagieren.
Ihre Datenschutzrechte bei Apple
Wir bei Apple geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre personenbezogenen Daten zu kennen, auf sie zuzugreifen, sie zu berichtigen, zu übertragen, ihre Verarbeitung einzuschränken und sie zu löschen. Wir gewähren diese Rechte unserem weltweiten Kundenstamm, und wenn Sie sich entscheiden, diese Datenschutzrechte auszuüben, haben Sie das Recht, weder diskriminierend behandelt zu werden noch einen minderwertigen Dienst von Apple zu erhalten. Apple verkauft Ihre Daten nicht, auch nicht gemäß der Definition von „Verkauf“ in Nevada und Kalifornien.
Um von Ihren Datenschutzrechten und Wahlmöglichkeiten Gebrauch zu machen, besuchen Sie die Apple Seite für Daten und Datenschutz unter privacy.apple.com für Apple, bzw. shazam.com/privacy für Shazam. Um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen, müssen Sie sich bei Ihrem Account anmelden, und Ihre Identität wird überprüft. Wenn Seite für Daten und Datenschutz in Ihrer Region nicht verfügbar ist, können Sie unter apple.com/de/privacy/contact Anfragen bezüglich Ihrer Datenschutzrechte stellen.
Es kann Situationen geben, in denen wir Ihrer Anfrage nicht nachkommen können – zum Beispiel wenn Sie uns auffordern, Ihre Transaktionsdaten zu löschen, Apple aber gesetzlich verpflichtet ist, diese Transaktion aufzuzeichnen. Wir können einen Antrag auch ablehnen, wenn dies unsere rechtmäßige Verwendung der Daten zur Betrugsbekämpfung und zu Sicherheitszwecken untergraben würde, z. B. wenn Sie die Löschung eines Accounts beantragen, der wegen Sicherheitsbedenken untersucht wird. Ihre Datenschutzanfrage kann ferner abgelehnt werden, wenn sie die Privatsphäre anderer gefährdet, unseriös oder schikanös ist oder äußerst unpraktisch wäre.
Wenn Sie in Kalifornien leben und nicht auf die Apple Seite für Daten und Datenschutz zugreifen können, können Sie oder Ihr Bevollmächtigter unter apple.com/de/privacy/contact oder telefonisch unter +1 800 275 2273 einen Antrag stellen.
Weitere Informationen zur Ausübung Ihrer Rechte finden Sie unter support.apple.com/de-de/HT208501.
Personenbezogene Daten, die Apple von Ihnen erhebt
Wir bei Apple sind davon überzeugt, dass wir Ihnen großartige Produkte und einen hohen Datenschutz bieten können. Das bedeutet, dass wir bemüht sind, nur die personenbezogenen Daten zu erheben, die wir benötigen. Welche personenbezogenen Daten Apple erhebt, hängt davon ab, wie Sie mit Apple interagieren. Beschreibungen, wie Apple mit personenbezogenen Daten für bestimmte einzelne Dienste umgeht, finden Sie unter apple.com/de/legal/privacy/data.
Wenn Sie eine Apple ID erstellen, einen Handelskredit beantragen, ein Produkt oder Gerät kaufen und/oder aktivieren, ein Softwareupdate laden, sich für einen Kurs in einem Apple Store anmelden, sich mit unseren Diensten verbinden, uns kontaktieren (auch über soziale Medien), an einer Online-Umfrage teilnehmen oder anderweitig mit Apple interagieren, können wir eine Vielzahl von Informationen erfassen, darunter:
Accountdaten. Ihre Apple ID und zugehörige Accountdetails, einschließlich E-Mail-Adresse, registrierte Geräte, Accountstatus und Alter
Geräteinformationen. Daten, anhand derer Ihr Gerät identifiziert werden könnte, z. B. die Seriennummer des Geräts, oder Informationen über Ihr Gerät, z. B. der Browsertyp
Kontaktdaten. Daten wie Name, E-Mail-Adresse, physische Adresse, Telefonnummer oder andere Kontaktinformationen
Zahlungsdaten. Daten über Ihre Rechnungsadresse und Zahlungsmethode, z. B. Bankverbindung, Kredit-, Debit- oder andere Zahlungskarteninformationen
Transaktionsdaten. Daten über Käufe von Apple Produkten und Diensten oder von Apple unterstützte Transaktionen, einschließlich Käufen auf Apple Plattformen
Daten zur Betrugsbekämpfung. Daten, die zur Identifizierung und Bekämpfung von Betrug verwendet werden, einschließlich einer Vertrauensbewertung des Geräts
Nutzungsdaten. Daten über Ihre Aktivitäten und Ihre Nutzung unserer Angebote, z. B. App-Starts innerhalb unserer Dienste, einschließlich Browserverlauf; Suchverlauf; Produktinteraktion; Absturzdaten, Leistungs- und andere Diagnosedaten, sowie andere Nutzungsdaten
Standortdaten. Genauer Standort (nur zur Unterstützung von „Wo ist?“) und ungefährer Standort
Gesundheitsdaten. Daten, die sich auf den Gesundheitszustand einer Person beziehen, einschließlich Daten, die sich auf die physische oder psychische Gesundheit einer Person beziehen. Zu den personenbezogenen Gesundheitsdaten gehören auch Daten, die verwendet werden können, um Rückschlüsse auf den Gesundheitszustand einer Person zu ziehen oder diesen festzustellen. Wenn Sie mit einer App der Apple Health Research Study an einer Studie teilnehmen, ist die Richtlinie zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten unter Apple Health Study Apps – Datenschutzrichtlinie beschrieben.
Fitnessdaten. Angaben zu Ihren Fitness- und Trainingsdaten, wenn Sie diese weitergeben möchten
Finanzdaten. Angaben zu Gehalt, Einkommen und Vermögen, sofern erfasst, sowie Informationen zu Finanzangeboten der Marke Apple
Daten mit behördlich ausgestellter ID. In einigen Jurisdiktionen verlangen wir unter bestimmten Voraussetzungen eine von einer Behörde ausgestellte ID, unter anderem beim Einrichten eines Mobilfunkaccounts und dessen Aktivierung für Ihr Gerät, bei der Beantragung oder Verlängerung von Handelskrediten, der Verwaltung von Reservierungen oder in weiteren rechtlich vorgeschriebenen Fällen
Sonstige Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen. Details wie der Inhalt Ihrer Kommunikation mit Apple, einschließlich Interaktionen mit dem Kundensupport und Kontakten über Social-Media-Kanäle
Sie sind nicht verpflichtet, die von uns angeforderten personenbezogenen Daten anzugeben. Wenn Sie sich jedoch dagegen entscheiden, werden wir in vielen Fällen nicht in der Lage sein, Ihnen unsere Produkte oder Dienste zur Verfügung zu stellen oder auf Ihre Anfragen zu reagieren.
Personenbezogene Daten, die Apple aus anderen Quellen erhält
Personenbezogene Daten, die Apple aus anderen Quellen erhält
Apple kann personenbezogene Daten über Sie von anderen Einzelpersonen, von Unternehmen oder Dritten, die in Ihrem Auftrag handeln, von unseren Partnern, die mit uns zusammenarbeiten, um unsere Produkte und Dienste bereitzustellen und uns bei der Sicherheit und Betrugsbekämpfung zu unterstützen, sowie von anderen rechtmäßigen Quellen erhalten.
Einzelpersonen. Apple kann Daten über Sie von anderen Einzelpersonen erfassen – zum Beispiel, wenn diese Person Ihnen ein Produkt oder eine Geschenkkarte geschickt, Sie zur Teilnahme an einem Apple Dienst oder Forum eingeladen oder Inhalte mit Ihnen geteilt hat.
In Ihrem Auftrag. Sie können andere Einzelpersonen oder Dritte beauftragen, Daten an Apple weiterzugeben. Beispielsweise können Sie Ihren Mobilfunkanbieter beauftragen, Daten über Ihren Anbieter-Account zur Accountaktivierung an Apple weiterzugeben oder Informationen über Ihre Teilnahme an einem Treueprogramm weiterzugeben, damit Sie Prämien für Apple Käufe sammeln können.
Apple Partner. Im Sinne der Sicherheit und der Betrugsbekämpfung können wir die von Ihnen bereitgestellten Informationen durch Dritte überprüfen lassen, z. B. wenn eine Apple ID erstellt wird.
Für Zwecke der Forschung und Entwicklung können wir Datensätze heranziehen, die Bilder oder Sprachaufzeichnungen oder andere Daten, die Rückschlüsse auf eine identifizierbare Person zulassen, enthalten. Die Erhebung solcher Datensätze erfolgt unter Einhaltung des geltenden Rechts, einschließlich des Rechts in der Jurisdiktion, in welcher der Datensatz gehostet wird. Bei der Verwendung solcher Datensätze für Forschungs- und Entwicklungszwecke unternehmen wir keinerlei Versuche, die in diesem Material ggf. vorkommenden Personen zu identifizieren.
Verwendung personenbezogener Daten durch Apple
Apple verwendet personenbezogene Daten, um unsere Dienste bereitzustellen, Ihre Transaktionen zu verarbeiten, mit Ihnen zu kommunizieren, zur Sicherheit und Betrugsbekämpfung sowie zur Einhaltung von Gesetzen. Mit Ihrer Einwilligung können wir personenbezogene Daten auch für andere Zwecke verwenden.
Apple verwendet Ihre personenbezogenen Daten nur dann, wenn wir eine gültige rechtliche Grundlage dafür haben. Je nach den Umständen kann sich Apple auf Ihre Einwilligung oder die Tatsache stützen, dass die Verarbeitung erforderlich ist, um einen Vertrag mit Ihnen zu erfüllen, Ihre wichtigen Interessen oder die anderer Personen zu schützen oder Gesetze einzuhalten. Wir können Ihre personenbezogenen Daten auch verarbeiten, wenn wir der Meinung sind, dass dies in unserem oder dem legitimen Interesse anderer liegt, unter Berücksichtigung Ihrer Interessen, Rechte und Erwartungen. Wenn Sie Fragen zur Rechtsgrundlage haben, können Sie sich unter apple.com/de/privacy/contact an den Datenschutzbeauftragten wenden.
Bereitstellung unserer Dienste. Apple erhebt personenbezogene Daten, die zur Bereitstellung unserer Dienste erforderlich sind. Dazu können personenbezogene Daten gehören, die zur Personalisierung oder Verbesserung unserer Angebote, für interne Zwecke wie Prüfungen oder Datenanalysen oder zur Problembehebung erfasst werden. Wenn Sie beispielsweise über ein Apple Music Abonnement auf einen Song zugreifen möchten, erfassen wir Daten darüber, welche Songs Sie abspielen, um Ihnen die angeforderten Inhalte zur Verfügung zu stellen, sowie aus Lizenzgründen.
Verarbeitung Ihrer Transaktionen. Um Transaktionen zu verarbeiten, muss Apple Daten wie Ihren Namen, Kauf- und Zahlungsinformationen erfassen.
Kommunikation mit Ihnen. Um auf Mitteilungen zu antworten, Sie bezüglich Ihrer Transaktionen oder Ihres Accounts zu kontaktieren, unsere Produkte und Dienste zu vermarkten, andere relevante Informationen bereitzustellen oder Informationen oder Feedback anzufordern. Gelegentlich können wir personenbezogene Daten nutzen, um wichtige Mitteilungen zu versenden, beispielsweise über Käufe oder Änderungen unserer Geschäftsbedingungen und Richtlinien. Weil diese Informationen für die Beziehung zu Apple wichtig sind, kann man den Erhalt dieser wichtigen Mitteilungen möglicherweise nicht ablehnen.
Sicherheit und Betrugsbekämpfung. Zum Schutz von Einzelpersonen, Mitarbeitern und Apple sowie zum Schutz vor Verlusten und zur Betrugsbekämpfung, einschließlich des Schutzes von Einzelpersonen, Mitarbeitern und Apple zum Nutzen aller unserer Nutzer und der Vorabsondierung oder Überprüfung hochgeladener Inhalte auf potenziell illegale Inhalte, einschließlich Materials zur sexuellen Ausbeutung von Kindern.
Einhaltung von rechtlichen Verpflichtungen. Zur Einhaltung des geltenden Rechts – zum Beispiel zur Erfüllung von Steuer- oder Meldepflichten oder zur Erfüllung einer rechtmäßigen Regierungsanfrage.
Apple verwendet keine Algorithmen oder Profiling um Entscheidungen zu treffen, welche eine erhebliche Wirkung auf Sie entfalten könnten, ohne dass es die Möglichkeit einer menschlichen Überprüfung gibt.
Apple bewahrt personenbezogene Daten nur so lange auf, wie es für die Erfüllung der Zwecke, für die sie erfasst wurden, erforderlich ist, einschließlich wie in dieser Datenschutzrichtlinie oder in unseren dienstspezifischen Datenschutzhinweisen beschrieben oder wie rechtlich vorgeschrieben. Wir bewahren personenbezogene Daten so lange wie notwendig auf, um die in dieser Datenschutzrichtlinie und unseren dienstspezifischen Übersichten zum Datenschutz beschriebenen Zwecke zu erfüllen. Bei der Beurteilung der Aufbewahrungsfristen prüfen wir zunächst sorgfältig, ob es notwendig ist, die erfassten personenbezogenen Daten aufzubewahren, und bewahren, falls eine Aufbewahrung erforderlich ist, die personenbezogenen Daten für den kürzestmöglichen gesetzlich zulässigen Zeitraum auf.
Weitergabe personenbezogener Daten durch Apple
Apple kann personenbezogene Daten an Dienstanbieter, die in unserem Auftrag handeln, an unsere Partner oder an andere in Ihrem Auftrag tätige Parteien weitergeben. Darüber hinaus gibt Apple personenbezogene Daten nicht an Dritte für deren eigene Marketingzwecke weiter.
Dienstanbieter. Apple ist berechtigt, Drittparteien als unsere Dienstleister zu beauftragen und bestimmte Aufgaben in unserem Namen ausführen zu lassen, zum Beispiel Verarbeitung oder Aufbewahrung von Daten einschließlich personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung unserer Dienste und der Lieferung von Produkten an unsere Kunden. Apple Dienstanbieter sind verpflichtet, personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzrichtlinie und gemäß unseren Anweisungen zu behandeln. Sie dürfen die von uns weitergegebenen personenbezogenen Daten nicht für ihre eigenen Zwecke verwenden und müssen die personenbezogenen Daten löschen oder zurückgeben, sobald sie unsere Anfrage erfüllt haben.
Partner. Gelegentlich geht Apple Partnerschaften mit Drittanbietern ein, um Dienste oder andere Angebote bereitzustellen. Beispielsweise werden finanzielle Angebote von Apple wie Apple Card und Apple Cash von Apple und unseren Partnern angeboten. Apple verlangt von seinen Partnern, Ihre personenbezogenen Daten zu schützen.
Sonstiges. Apple kann personenbezogene Daten in Ihrem Auftrag oder mit Ihrer Einwilligung an andere weitergeben, z. B. wenn wir Informationen an Ihren Mobilfunkanbieter weitergeben, um Ihren Account zu aktivieren. Außerdem können wir Daten über Sie offenlegen, wenn wir der Überzeugung sind, dass dies für die nationale Sicherheit, den Gesetzesvollzug oder andere öffentliche Interessen notwendig oder angemessen ist. Wir können auch Daten über Sie offenlegen, wenn es dafür eine rechtliche Grundlage gibt, wenn wir feststellen, dass die Offenlegung notwendig ist, um unsere Geschäftsbedingungen durchzusetzen oder unsere Betriebe oder Nutzer zu schützen, oder im Falle einer Umstrukturierung, Fusion oder eines Verkaufs.
Wenn Sie im App Store oder in Apple News ein Drittpartei Abonnement erwerben, erstellen wir eine für Sie und den Entwickler oder Herausgeber eindeutige Abonnenten-ID. Die Abonnenten-ID kann verwendet werden, um Berichte an den Entwickler oder Herausgeber zu senden, die Informationen über das von Ihnen erworbene Abonnement und Ihr Wohnsitzland enthalten. Wenn Sie alle Ihre Abonnements bei einem bestimmten Entwickler oder Herausgeber kündigen, wird die Abonnenten-ID nach 180 Tagen zurückgesetzt, sofern Sie das Abonnement nicht erneut erwerben. Diese Informationen werden Entwicklern oder Herausgebern bereitgestellt, damit sie einen Überblick über den Stand ihrer Abonnements haben.
Schutz personenbezogener Daten bei Apple
Wir bei Apple glauben, dass guter Datenschutz auf hoher Sicherheit beruht. Wir verwenden administrative, technische und physische Sicherheitsvorkehrungen, um Ihre personenbezogenen Daten unter Berücksichtigung ihres Typs und der Verarbeitung sowie der Bedrohungen zu schützen. Wir entwickeln diese Sicherheitsvorkehrungen ständig weiter, um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie in unserem Leitfaden Sicherheit der Apple-Plattformen .
Kinder und personenbezogene Daten
Apple ist sich der Bedeutung des Schutzes der personenbezogenen Daten von Kindern bewusst. Als Kinder definieren wir Personen unter 13 Jahren oder einem entsprechenden in Ihrer Rechtsordnung gesetzlich festgelegten Alter. Aus diesem Grund hat Apple zusätzliche Verfahren und Schutzmaßnahmen implementiert, um die personenbezogenen Daten von Kindern zu schützen.
Um auf bestimmte Apple Dienste zugreifen zu können, muss ein Kind eine Apple ID besitzen. Eine Apple ID für ein Kind kann durch einen Elternteil oder, im Falle einer verwalteten Apple ID, durch die Bildungseinrichtung des Kindes erstellt werden.
Eltern. Um einen Kinderaccount zu erstellen, müssen Eltern die Informationen unter Familien-Datenschutzauskunft für Kinder lesen. Darin wird beschrieben, wie Apple mit den personenbezogenen Daten von Kindern umgeht. Bei Zustimmung muss ein Elternteil Apple eine nachprüfbare elterliche Zustimmung vorlegen.
Bildungseinrichtungen. Bildungseinrichtungen, die am Apple School Manager Programm teilnehmen, können auch Apple IDs für Schüler/Studierende erstellen, sogenannte „verwaltete Apple IDs“. Diese Einrichtungen müssen der Vereinbarung Verwaltete Apple IDs für Studierende zustimmen, die als Anlage A des Apple School Manager Vertrags enthalten ist.
Wenn wir erfahren, dass die personenbezogenen Daten eines Kindes ohne entsprechende Zustimmung erfasst wurden, werden sie schnellstmöglich gelöscht.
Um von Ihren Datenschutzrechten für die Informationen Ihres Kindes Gebrauch zu machen, besuchen Sie die Apple Seite für Daten und Datenschutz unter privacy.apple.com, und melden Sie sich beim Account des Kindes an.
Cookies und andere Technologien
Websites, Onlinedienste, interaktive Programme, und Werbematerialien von Apple können „Cookies“ und andere Technologien verwenden, beispielsweise Web-Beacons. Diese Technologien erlauben uns, das Nutzerverhalten, u. a. für Sicherheit und Betrugsbekämpfung, besser zu verstehen, informieren uns, welche Teile unserer Websites besucht wurden, und vereinfachen und messen die Effizienz von Werbung und der Websuchen.
Kommunikations-Cookies. Diese Cookies werden verwendet, um den Netzwerkverkehr von und zu den Systemen von Apple zu ermöglichen, einschließlich des Erkennens etwaiger Fehler.
Dringend notwendige Cookies. Diese Cookies werden bei Bedarf festgelegt, um eine bestimmte Funktion oder einen bestimmten Dienst bereitzustellen, auf die/den Sie zugegriffen oder die/den Sie angefordert haben. Sie ermöglichen es uns zum Beispiel, unsere Websites im richtigen Format und in der richtigen Sprache anzuzeigen, Ihre Transaktionen zu authentifizieren und zu verifizieren und den Inhalt Ihres Einkaufswagens zu speichern, wenn Sie online auf apple.com einkaufen.
Sonstige Cookies. Diese Cookies werden verwendet, um zu verstehen, wie Besucher mit unseren Websites und Online-Diensten interagieren, u. a. indem sie uns helfen, die Wirksamkeit von Werbung und Websuchen zu beurteilen. Apple verwendet diese Cookies auch, um die von Ihnen beim Browsen getroffenen Entscheidungen zu speichern, damit wir Ihnen ein individuelles Erlebnis bieten können.
Wenn Sie es vorziehen, dass Apple keine Cookies verwendet, haben Sie die Möglichkeit, deren Verwendung zu deaktivieren. Wenn Sie Cookies deaktivieren möchten und den Webbrowser Safari verwenden, wählen Sie in den Datenschutzeinstellungen von Safari „Alle Cookies blockieren“. Wenn Sie einen anderen Browser verwenden, können Sie sich bei Ihrem Anbieter erkundigen, wie sich Cookies deaktivieren lassen. Bestimmte Funktionen der Apple Website sind möglicherweise nicht verfügbar, wenn alle Cookies deaktiviert sind.
Zusätzlich zu Cookies verwendet Apple andere Technologien, die uns helfen, ähnliche Ziele zu erreichen.
In einigen E-Mail-Nachrichten, die Apple an Sie sendet, geben wir eine „Click-through URL“ an, über die Sie auf Inhalte auf der Apple Website weitergeleitet werden. Wenn Sie auf diese URLs klicken, werden Sie durch einen separaten Webserver geleitet, bevor Sie zur Zielseite auf unserer Website gelangen. Wir verfolgen diesen „Click-through“, um das Interesse an bestimmten Themen zu ermitteln und zu messen, ob wir effektiv mit Ihnen kommunizieren. Wenn Sie nicht möchten, dass solche Daten erfasst und nachverfolgt werden, klicken Sie in E-Mails nicht auf Grafik- oder Text-Links.
Apple behandelt Daten, die wir mit diesen Cookies und ähnlichen Technologien erfassen, im Allgemeinen als nicht personenbezogene Daten. In dem Ausmaß, zu dem Internet-Protokolladressen (IP-Adressen) oder ähnliche Identifizierungsmerkmale durch anwendbares Recht als personenbezogene Daten eingestuft werden, behandeln wir diese Identifizierungsmerkmale ebenfalls als personenbezogene Daten. Darüber hinaus kombiniert Apple manchmal nicht personenbezogene Daten, die mit diesen Technologien erfasst wurden, mit anderen personenbezogenen Daten im Besitz von Apple. Wenn wir Daten auf diese Weise kombinieren, behandeln wir die kombinierten Daten für die Zwecke dieser Datenschutzrichtlinie als personenbezogene Daten.
Anzeigen, die über die Werbeplattform von Apple bereitgestellt werden, können in Apple News und im App Store erscheinen. Wenn Sie in diesen Apps keine auf Ihre Interessen zugeschnittene Werbung von der Apple Werbeplattform erhalten möchten, können Sie „Personalisierte Werbung“ deaktivieren. Damit melden Sie den Empfang derartiger Werbung für Ihre Apple ID unabhängig vom verwendeten Gerät ab. Auf Ihrem iOS oder iPadOS Gerät können Sie „Personalisierte Werbung“ deaktivieren, indem Sie „Einstellungen“ > „Datenschutz“ > „Werbung“ wählen und auf „Personalisierte Werbung“ tippen, um sie zu deaktivieren. Auf Ihrem Mac können Sie „Personalisierte Werbung“ deaktivieren, indem Sie das Menü > „Systemeinstellungen“ > „Sicherheit“ wählen, auf „Datenschutz“ und dann auf „Werbung“ klicken und „Personalisierte Werbung“ deaktivieren. Sie sehen unter Umständen dennoch kontextbasierte Werbung im App Store oder bei Apple News und Aktien auf der Basis Ihrer Suchanfrage oder des Channels, den Sie lesen. Wenn Sie „Apps erlauben, Tracking anzufordern“ deaktivieren, können Apps von Drittanbietern nicht auf die Ad-ID zugreifen (eine nicht personenbezogene Kennung, die vom Betriebssystem auf Ihrem Gerät bereitgestellt wird), um Sie über Apps und Websites anderer Unternehmen nachzuverfolgen.
Übermittlung personenbezogener Daten zwischen Ländern
Die Produkte und Angebote von Apple verbinden Sie mit der Welt. Um dies zu ermöglichen, können Ihre personenbezogenen Daten an Rechtsträger auf der ganzen Welt übertragen oder von diesen abgerufen werden. Apple hält sich an die Gesetze zur Übermittlung personenbezogener Daten zwischen Ländern, um sicherzustellen, dass Ihre Daten an jedem Ort stets geschützt sind.
Der Apple Rechtsträger, der für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich ist, kann je nach Ihrem Wohnort variieren. Beispielsweise werden Store Informationen von einzelnen Retail Einrichtungen in jedem Land kontrolliert, und personenbezogene Daten in Bezug auf Apple Media Services können, wie in den Servicebedingungen angegeben, von verschiedenen Apple Rechtsträgern kontrolliert werden. Wenn Sie nicht in den USA leben, können Ihre personenbezogenen Daten von Apple Inc. im Auftrag des Apple Rechtsträgers verarbeitet werden, der die personenbezogenen Daten für Ihre Gerichtsbarkeit kontrolliert. Beispielsweise werden Bilder und zugehörige Daten, die Apple weltweit erfasst, um Apple Karten zu verbessern und unsere Funktion „Umsehen“ zu unterstützen, an Apple Inc. in Kalifornien übertragen.
Für personenbezogene Daten, die sich auf Einzelpersonen im Europäischen Wirtschaftsraum, in Großbritannien und der Schweiz beziehen, ist die Apple Distribution International Limited in Irland die für die Verarbeitung verantwortliche Stelle. Apples internationale Übermittlung von personenbezogenen Daten, die im Europäischen Wirtschaftsraum, in Großbritannien und der Schweiz erfasst wurden, wird durch die Standardvertragsklauseln geregelt. Apples internationale Übermittlung von personenbezogenen Daten, die in teilnehmenden Ländern der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (APEC) erfasst wurden, erfüllt die Grenzüberschreitende Datenschutzregulierung im Pazifik-Raum (CBPR) und die PRP-Zertifizierung für Auftragsverarbeiter (Privacy Recognition for Processors) zur Übermittlung personenbezogener Daten. Wenn Sie Fragen oder noch bestehende Bedenken zu unseren APEC CBPR- oder PRP-Zertifizierungen haben, wenden Sie sich an unseren Drittanbieter zur Streitbeilegung.
Unsere unternehmensweite Verpflichtung zum Schutz Ihrer Daten
Damit die Sicherheit personenbezogener Daten gewährleistet ist, werden unsere Richtlinien über die Persönlichkeitsrechte und Sicherheitsvorkehrungen allen Mitarbeitern von Apple bekannt gegeben und die Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz der Persönlichkeitsrechte innerhalb des Unternehmens streng umgesetzt.
Fragen zum Datenschutz
Wenn Sie Fragen zur Apple Datenschutzrichtlinie oder zu den Datenschutzpraktiken von Apple haben, unseren Datenschutzbeauftragten kontaktieren oder eine Beschwerde einreichen möchten, können Sie uns unter apple.com/de/privacy/contact kontaktieren oder die Telefonnummer des Apple Support für Ihr Land oder Ihre Region anrufen. Sie können uns auch Fragen dazu stellen, wie Sie eine Datenschutzbeschwerde einreichen können, und wir werden unser Möglichstes tun, um Ihnen zu helfen.
Apple nimmt Ihre Fragen zum Datenschutz ernst. Ein kompetentes Team prüft Ihre Anfrage, um festzustellen, wie Ihre Frage oder Ihr Anliegen am besten beantwortet werden kann, einschließlich jener Anfragen, die als Antwort auf eine Zugriffs- oder Downloadanfrage eingehen. In den meisten Fällen erhalten alle substanziellen Kontaktanfragen innerhalb von sieben Tagen eine Antwort. In anderen Fällen benötigen wir möglicherweise zusätzliche Informationen oder teilen Ihnen mit, dass unsere Antwort mehr Zeit in Anspruch nimmt.
Wenn Sie in Ihrer Beschwerde darauf hinweisen, dass der Umgang mit Ihren Problemen mit dem Datenschutz verbessert werden könnte, werden wir entsprechende Schritte unternehmen, um dies bei der nächstmöglichen Gelegenheit umzusetzen. Falls sich ein Problem mit dem Datenschutz negativ auf Sie oder eine andere Person ausgewirkt hat, werden wir entsprechende Schritte unternehmen, um das Problem für Sie oder die andere Person zu lösen.
Wenn Sie mit der Antwort von Apple nicht zufrieden sind, können Sie Ihre Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde weiterleiten. Auf Ihre Anfrage versuchen wir Ihnen Informationen darüber bereitzustellen, welche Beschwerdewege Ihnen in Ihrem Fall zur Verfügung stehen.
Bei einer wesentlichen Änderung an dieser Datenschutzrichtlinie werden wir mindestens eine Woche im Voraus eine Mitteilung auf dieser Website veröffentlichen und Sie direkt über die Änderung informieren, wenn uns Ihre Daten vorliegen.
Apple Inc. One Apple Park Way, Cupertino, California, USA, 95014
Sign up for free to join this conversation on GitHub. Already have an account? Sign in to comment